Sonntag, 14. Oktober 2012

Strumpfhosen- /Fühlraupe für Babys

Bereits im Januar habe ich mit meiner Tochter Lucie zusammen eine Fühlraupe aus einer ausrangierten Strumpfhose gebastelt.


Zunächst wird das Strumpfbein abgeschnitten. Danach wird die Raupe in einzelnen Kammern gefüllt. Als Füllung kann man zum Beispiel folgendes verwenden:
  • Füllwatte
  • Reis
  • getrocknete Erbsen/Kichererbsen/Linsen
  • Knisternde Folie
  • zusammengeknautschte Taschentücher
Es wird also jeweils ein Teil der Raupe gefüllt und anschließend fest verknotet. Den Kopf habe ich mit Füllwatte gefüllt, damit er schön weich ist, das macht sich dann auch später beim annähen des Gesichtes besser.

Wenn man je nach Belieben die einzelnen Segmente der Raupe gefüllt hat, kann man den Schwanz so wie im Foto offen enden lassen oder zum Beispiel vernähen.

Als Augen, Nase und Fühler habe ich Holzperlen angenäht. Da das Ganze für meine damals 6 Monate alte Nichte Emily gebastelt wurde, habe ich die Holzperlen fest angenäht, damit Sie sie nicht verschlucken kann...

Keine Kommentare:

Kommentar posten